Quimper im Frankreich-Lexikon

Die Hauptstadt des Département Finistère ist die malerische Stadt Quimper an der südlichen Küste. Der Name der Stadt entspringt der bretonischen Bezeichnung Kemper, was soviel, wie Zusammenfluss bedeutet, denn hier fließen mit Frout, Steir und Odet gleich drei Flüsse zusammen. Die Altstadt unterhalb der Cathédrale des Saint-Corentin besteht aus hübschen Fachwerkhäusern. Die Kathedrale wurde seit 1240 gebaut, aber erst 1856 vollendet, weil erst dann die beiden Kirchturmspitzen fertig gestellt waren. Eine Besonderheit dieser Kirche ist der nach links geknickte Chor, mit dem wohl einer ursprünglich vorhandenen Grabkapelle ausgewichen wurde. Quimper ist auch berühmt für seine Porzellan-Manufaktur und die handgearbeiteten Fayencen.

In diesem Artikel wird das Thema Quimper behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum